Der Charakter der Carolina Dogs


 

Obwohl es sich bei Carolina Dogs um Hunde handelt, die aus der Wildnis kommen, sind sie auch sehr liebevolle und anpassungsfähige Haustiere. Voraussetzung ist allerdings, dass sie sehr jung behutsam erzogen und mit den verschiedensten Umweltreizen vertraut gemacht werden. Wie so viele andere Pariahunde sind sie von Natur aus misstrauisch gegenüber Fremden und schüchtern in unbekannter Umgebung oder Umständen. Dies ist kein Hund, der freundlich zu jedermann ist, lieber widmen sie sich ihrer eigenen Familie. Hier sind sie wunderbare Spielkameraden für Erwachsene und Kinder, fügsam, freundlich, sehr verschmust und immer fröhlich. Sie sind liebevoll mit Kindern und betrachten sich als Teil der Familie.

Der Carolina Dog darf nicht mit harter Hand, aber mit Konsequenz erzogen werden. Wie bei den anderen Arten von Pariahunden muss man sein besonderes Wesen respektieren und seine Beziehung zum Menschen mehr als eine Symbiose betrachten.

Carolina Dogs sind ihrer Natur entsprechend wahre Outdoor – Fans. Mit einer Etagenwohnung und einem Gang um die Ecke wird man ihnen nicht gerecht. Wenn sie sich dagegen mindestens einmal am Tag draußen richtig austoben können, dann erlebt man sie auch in der Wohnung ausgeglichen und zufrieden. Da sie sehr gelehrig, klug und außergewöhnlich gewandt sind, sind sie vielseitige Partner für Agility oder ähnliche Aktivitäten.